Überspringen zu Hauptinhalt
E-MAIL
info@waldis-hundetraining.de
Geschäftszeiten
Mo. - Sa. 09.00 - 19.00 Uhr
Mobil
+49 152 320 75 614

Waldis

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand August 2019

Allgemeines

Allen Verträgen, die Nicole Waldhauser als Einzelunternehmerin von Waldis Hundetraining (im Folgenden „Waldis Hundetraining“) abschließt, werden nachfolgende Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) zu Grunde gelegt. Die aktuelle Fassung kann jederzeit auf der Homepage von www.waldis-hundetraining.de eingesehen oder per Email an info@waldis-hundetraining.de angefordert werden. Als Zustimmung gilt die Anmeldung zur Trainingseinheit bzw. spätestens die Zahlung des vereinbarten Entgelts.

Anmeldung

Der Kunde kann sich zu Terminen bei Waldis Hundetraining mündlich, schriftlich und elektronisch anmelden. Termine werden mündlich, schriftlich oder elektronisch bestätigt. Vereinbarte Termine sind für den Kunden verbindlich und verpflichten ihn zur Zahlung des vereinbarten Entgelts.

Zahlung

Das vereinbarte Entgelt ist unmittelbar vor der Einzelstunde in bar an Waldis Hundetraining zu zahlen. Werden mehrere Trainingseinheiten gebucht, ist die Zahlung im Vorhinein in bar oder als Überweisung, spätestens (einlangend) am Tag vor der ersten Trainingseinheit zu bezahlen.

Rücktritt

Der Kunde ist berechtigt, bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin aus wichtigem Grund (z.B.: Erkrankung) kostenlos abzusagen. Erfolgt die Absage nicht rechtzeitig, ist der Kunde zur Zahlung des Entgelts verpflichtet. Eine Rückerstattung von bereits geleistetem Entgelt ist ausgeschlossen.

Waldis Hundetraining ist berechtigt, die Trainingseinheit in wichtigen Fällen (insb. auch aus wettertechnischen Gründen) zu verschieben und/oder den Trainingsort abzuändern. Termin und/oder Ort werden nach Rücksprache mit dem Kunden festgelegt.

Teilnahmebedingungen

Voraussetzung für die Teilnahme an einer Trainingseinheit ist der altersgemäße Impfschutz (Staupe, Hepatitis contagiosa canis, Parovirose, Leptospirose und Zwingerhusten) des Hundes sowie eine gültige Hunde-Haftpflichtversicherung.

Die Hunde sind in der Trainingseinheit ausnahmslos an der Leine zu führen. Direkter Kontakt zwischen Hunden ist ausschließlich nach vorheriger Zustimmung von Waldis Hundetraining gestattet.

Der Kunde hat die jederzeitige Wasserversorgung seines Hundes zu gewährleisten. Der Kunde ist verpflichtet, angefallenen Hundekot gesetzmäßig zu entfernen.

Der Kunde hat Waldis Hundetraining von einer Erkrankung des Hundes oder einer Läufigkeit der Hündin rechtzeitig zu informieren. Waldis Hundetraining ist berechtigt zu entscheiden, ob die Teilnahme an einer Trainingseinheit möglich und sinnvoll ist.

Die Teilnahme an einer Trainingseinheit erfolgt auf eigene Gefahr des Kunden und seiner Begleitpersonen. Der Kunde hat die Begleitperson davon zu informieren.

Waldis Hundetraining ist berechtigt, einen Kunden, der Gewalt (psychisch und/oder physisch) gegen einen Hund ausübt, ohne Rückerstattung des Entgelts, von der Trainingseinheit auszuschließen.

Haftung

Der Kunde haftet für Schäden, die er oder sein Hund verursacht hat. Waldis Hundetraining übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden. Wird Waldis Hundetraining für Schäden, die ein Kunde bzw. dessen Hund verursacht hat, von Dritten in Anspruch genommen, ist der Kunde verpflichtet, Waldis Hundetraining schad- und klaglos zu halten.

Waldis Hundetraining haftet sein Bemühen, aber keinen Erfolg. Der Kunde ist in Kenntnis, dass die Trainingseinheit in erster Linie dazu dient, den Kunden Trainingstechniken mit seinem Hund zu schulen. Für Fortschritte ist es unerlässlich, dass der Kunde im Alltag mit seinem Hund trainiert.

Datenschutz

Personenbezogene Daten werden nur für den hundeschulinternen Gebrauch erhoben und Dritten nicht zugänglich gemacht. Die personenbezogenen Daten werden lediglich für die Kommunikation mit dem Kunden (v.a. Rechnungsstellung, Terminvereinbarung, Versenden von Trainingsunterlagen) verwendet.

Die Kunden stimmen zu, dass Waldis Hundetraining Trainingseinheiten auf Bild und Video festhalten und verwenden darf. Die Kunden stimmen ausdrücklich einer Veröffentlichung im Internet (v.a. Homepage, Google, Facebook, Instagram, Youtube) und in Printmedien zu. Ein Widerspruch muss schriftlich erfolgen.

Das Aufzeichnen von Ton-, Bild- und Videoaufzeichnungen durch den Kunden ist nur nach Absprache mit Waldis Hundetraining erlaubt. Die Veröffentlichung bedarf der schriftlichen Zustimmung von Waldis Hundetraining.

Sonstiges

Als Gerichtsstand wird das Amtsgericht München vereinbart. Es gilt deutsches Recht.

Die Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung lässt die gültigen Bestimmungen unberührt. Es gelten wirksame Bestimmungen, die den beabsichtigen wirtschaftlichen Zweck möglichst weitgehend erreichen.

 

An den Anfang scrollen